Hofkirche Köpenick (Baptisten)

Hilfe für strahlengeschädigte belorussische Kinder

Tschernobyl und die Kinder

FSK

Der Förderkreis Hilfe für strahlengeschädigte belorussische Kinder organisiert und finanziert aus Spenden ehrenamtlich seit 1991 gemeinsam mit Partnern aus Polen und Belarus (Weißrussland) medizinische Spezialbehandlungen und Erholungswochen für strahlengeschädigte belorussische Kinder in Polen.

Ebenfalls in Polen werden Fachpraktika für belorussische Ärzte von polnischen Medizinern durchgeführt.

FSK 2

Im Rahmen eines neuen Projektbereichs wird die Förderung schwer- und mehrfach behinderter Menschen unterstützt. Hierbei soll durch die Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen die bisher weitgehende Isolierung Behinderter und ihrer Familien durchbrochen werden und es erfolgt die Unterstützung des Aufbaus staatlicher Strukturen zur Förderung behinderter Kinder in Belarus. Bisher erfolgten der Aufbau einer Tagesfördereinrichtung für Kinder mit Behinderungen und die zertifizierte Weiterbildung von Fachkräften. Geplant ist der Aufbau von Beschäftigungsmöglichkeiten für Behinderte über 18 Jahre. Hierfür erlangte der Förderkreis bisher Fördermittel des Belarus-Förderpro-gramms des BMZ, der Deutschen Behindertenhilfe-Aktion Mensch e.V., der Robert Bosch Stiftung u.a. Voraussetzung hierfür ist immer ein Eigenanteil an Spendenmitteln.

Aktuelle Informationen zur Arbeit des Förderkreises Hilfe für strahlengeschädigte belorussische Kinder gibt es auf deren Webseite:
www.belarus-projekt.org