Hofkirche Köpenick (Baptisten)

Was steht an?

  • Begegnung und Lesung mit dem Holocaust-Überlebenden Horst Selbiger

    Der Berliner Horst Selbiger, Jahrgang 1928, erinnert sich an seine Schulzeit in den dreißiger Jahren: "Für die anderen Schüler war ich die Judensau, die beleidigt, angespuckt und getreten werden konnte." Er ist einer der immer weniger werdenden Zeitzeugen des Unrechts, das Juden in Deutschland und Europa erlebt haben.
    Seine Leiden waren 1945 nicht vorbei. Er hat erlebt, wie Diktaturen und wie antisemitische Auffassungen bis heute Unheil anrichten.
    Horst Selbiger liest und spricht über sein Leben – und das Thema hat kein Ende.

    Am Mittwoch, 20.11.2019 um 19:00 Uhr bei uns in der Hofkirche




  • Montag, 25.11., 17:30-19:00 Weltweiter Gebetstag für verfolgte Christen bei uns im amadeus

Und sonst so?

  • Gottesdienst – Immer sonntags um 10 mit unterschiedlichen Akzenten.
  • Kinder und Jugendliche – Ob krabbeln, spielen, lernen, chillen – junge Leute brauchen Spezielles.
  • Musik – Kirche ohne Musik geht nicht.
  • Über 55? Betreuung brauchen die nicht. Sie machen noch selbst.
  • Begleitung: Lösungen für alle Fragen? Haben wir nicht. Aber wir hören zu, wir beten, wir reden.
  • Engagement: Dass man in dieser Welt nichts machen kann, glauben wir nicht.
  • Über uns: Geschichte, Prinzipien, Ordnungen und Strukturen.